Wir haben für Euch Kehrmaschinen getestet!

Bei uns findet Ihr umfassende Testberichte zu aktuellen Kehrmaschinen. Jede Kehrmaschine wurde auf Herz und Nieren geprüft und nach standardisierten Bewertungskriterien beurteilt. Wenn man auf der Suche nach einer neuen Kehrmaschine ist oder sich informieren möchte, dann ist man hier genau richtig. Wir stellen Euch in Testberichten die Stärken und Schwächen der Modelle von Kärcher und co. im Detail vor.

Kehrmaschinen im Test

Ob Kärcher, Haaga oder Kränzle: Wir haben in unseren Testberichten viele aktuelle Modelle genauer unter die Lupe genommen. Nachdem wir die Verarbeitung, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Kehrleistung verglichen haben, hat sich ein Modell für uns von den anderen abgehoben. Aber lest selbst.

Read More

Der Testsieger von Kärcher

Unser Testsieger ist der S 650 von Kärcher. Er besticht durch eine sehr gute Verarbeitung, eine solide Kehrleistung und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Seht selbst, wie er im Vergleich zu den anderen Modellen abschneidet.

Read More

Testberichte in der Übersicht

Die Ergebnisse unserer Bewertungen haben wir in einer Tabelle zusammen gefasst. Dadurch könnt Ihr entscheiden welche Kriterien Euch am wichtigsten sind und welche Kehrmaschine für Euren Einsatz am meisten Sinn macht. Viel Spaß beim vergleichen.

Read More

Kehrmaschine Test

Kehrmaschine TestBesonders nützlich sind Kehrmaschinen, wenn man große Flächen reinigen will. Typische Einsatzgebiete sind Lager- und Werkhallen, Supermärkte, Baumärkte und Krankenhäuser. Doch auch Bahnhöfe und Sportzentren sind beliebte Ziele, um eine grundlegende Gebäudereinigung zu vollziehen. Falls der Bedarf besteht, lassen sich auch Gehwege oder sogar verschneite Plätze reinigen. Doch hierfür würde eine Schnee-Kehrmaschine benötigt, die gewissermaßen eine Besonderheit darstellt. Nicht umsonst zählt sie zur Standardausrüstung von professionellen Winterdiensten.

Wichtiges zum Kauf

Wer sich ein Kehrgerät kaufen will, muss auf die Antriebsart achten. Doch abgesehen davon sind noch weitere Kriterien entscheidend, wie zum Beispiel die Maße des Sammelbehälters, die Kehrleistung sowie die Kehrbreite. Beim Schmutzbehälter sollte man bedenken, dass mit zunehmender Größe auch das Eigengewicht der Maschine steigt. Testberichte sagen aus, dass ein Volumen von maximal 40 Litern völlig ausreichend ist, wenn die Maschine in privatem Gebrauch ist. Vergessen darf man dabei nicht, dass der Kehrsauger über die gesamte Reinigungsfläche bewegt werden muss. Demnach spielt die Wahl des Antriebs an dieser Stelle eine sehr wichtige Rolle. Um möglichst lange und ungehindert im Einsatz bleiben zu können, eignen sich Motorkehrmaschinen oder Akku-Kehrmaschinen.

Des Weiteren ist die Kehrleistung sowie die Kehrbreite ein entscheidendes Kriterium für die Auswahl, denn sie stehen in direktem Zusammenhang zueinander. Mit der Kehrbreite hat man maßgeblichen Einfluss auf die eigentliche Reinigungsleistung. Aus diesem Grund gilt: Je größer die Kehrbreite, umso mehr Quadratmeter können in der gleichen Zeit gereinigt werden. Hat man also vor allem mit großen Flächen zu tun, ist auf eine größere Kehrbreite zu achten, da auf diese Weise viel Zeit eingespart werden kann.

Was es noch zu beachten gibt…

Kehrmaschine von untenWer eine Kehrmaschine effektiv einsetzen will, muss schon beim Kauf darauf achten, das richtige Modell zu erstehen. Für eine sinnvolle sowie effiziente Verwendung ist es wichtig, dass das Kehrgerät über eine angemessene Leistung verfügt. Da diese in direktem Zusammenhang zu der Reinigungsfläche steht, muss in erster Linie deren Ausmaß berücksichtigt werden. Am besten ist, wenn man die ungefähre Anzahl der Quadratmeter kennt, weil die Klassifizierung der Produkte nach genau diesem Maßstab erfolgt. Zudem sollte man sich, je nach Fläche, für den richtigen Antrieb entscheiden. Als Letztes spielt für die Verwendung natürlich die Art der Bedienung eine Rolle. In diesem Zusammenhang wird beispielsweise zwischen Handkehrmaschinen sowie Aufsitzkehrmaschinen unterschieden. Je nach Bedarf bieten diese Modelle verschiedene Vorteile, welche sorgfältig abgewogen werden müssen.

Wichtige Qualitätsmerkmale

Wegen der recht unübersichtlichen Marktlage ist es nicht immer so einfach, eine hochwertige Kehrmaschine zu entdecken. Um die Suche zu vereinfachen, sollte man sich die wichtigsten Qualitätsmerkmale bewusst machen, sodass man sie schnell bei allen angebotenen Geräten erkennen und bewerten kann. So stellt der Preis beispielsweise kein absolutes Qualitätsmerkmal dar, sondern ist stets in Zusammenhang mit der gebotenen Leistung zu betrachten. Auf diese Weise können auch günstigere Geräte ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Bezeichnend für hochwertige Kehrgeräte ist beispielsweise die Eigenschaft, nicht nur trockenes, sondern auch nasses Laub zusammenkehren zu können. Das verschafft dem Anwender ungeheure Flexibilität und eine gewisse Unabhängigkeit von der Wetterlage. Allzu günstige Geräte sparen diese nützliche Eigenschaft meist aus. Zudem sind hochwertige Maschinen oft mit Seitenbesen ausgestattet, was sie noch effektiver in der Anwendung macht. Falls der Bedarf besteht, kann man auch über die Eignung der Kehrmaschine als Schneeschieber nachdenken. Hochwertige Geräte werden diese Option oftmals anbieten.

Erkennen schlechter Kehrgeräte

Ebenso wie es hochwertige Modelle gibt, finden sich auf dem Markt auch schlechte Kehrmaschinen. Deshalb sollte man beim Kauf umso vorsichtiger vorgehen. Eine Methode wäre, sich an entscheidende Qualitätsmerkmale zu halten. Doch andererseits kann es auch nicht schaden, die grundlegenden Merkmale von wenig qualitätsreichen Maschinen zu kennen. Klassisch ist der Fall, dass die Reinigungsleistung für die angegebene Fläche einfach zu niedrig ist. Hier gilt es, über das Verhältnis von Leistung und Reinigungsfläche nachzudenken. Es ist immer besser, etwas mehr Leistung zu haben, als sie eigentlich benötigt wird. Zudem kommt es immer auf die allgemeine Verarbeitung an. Während hochwertige Geräte aus widerstandsfähigem Material bestehen, kann es bei Billigmodellen schon einmal daran mangeln. Insbesondere sind Schlüsselstellen wie die Räder oder die Besen zu beachten. Wenn diese nicht richtig funktionieren, ist das Gerät praktisch untauglich. Ein ebenfalls weit verbreiteter Mangel schlechter Kehrgeräte ist die Gründlichkeit der Reinigung.

Welche Kehrmaschinen gibt es

Kehrmaschine DetailKehrmaschinen haben ein sehr großes Einsatzgebiet, weil sie fast überall und bei jeder Wetterlage verwendet werden können. Aus diesem Grund werden sie auch Ganzjahreskehrmaschinen genannt. Zu beachten ist aber, dass es verschiedene Typen gibt, die je nach Verwendungszweck variiert und eingeteilt werden. Darüber hinaus spielt auch der Antrieb eine Rolle. Die Auswahl eines dieser Produkte muss sorgfältig getroffen werden, was in Abhängigkeit von einigen Faktoren geschieht. Dazu zählt zum einen die zu bearbeitende Fläche, andererseits aber die hierfür benötigte Leistung. Im Zuge dessen ist beispielsweise auch der Antrieb des Kehrgerätes zu beachten. Entscheidet man sich falsch, könnte es im Ergebnis sowohl zu Zeit- als auch zu finanziellen Einbußen kommen. Folgende Typen von Kehrgeräten sind verbreitet:

  • Rasenkehrmaschine
  • Bodenkehrmaschine
  • Schnee-Kehrmaschine
  • Motorkehrmaschine
  • Benzin-Kehrmaschine
  • Akku-Kehrmaschine
  • Handkehrmaschine

Die Handkehrmaschine lässt sich auf manuelle Art bedienen, was bedeutet, dass sie geschoben wird. Dabei ist natürlich das Gewicht und die Größe der Maschine zu beachten, weil es sich sonst um eine sehr kraftaufwendige Reinigungslösung handeln würde. Abgesehen davon ist die Akku-Kehrmaschine für die Reinigung mittelgroßer Flächen geeignet. Aufgrund ihres elektrischen Antriebs handelt es sich sogar um ein recht effektives Produkt. Der Verwender muss es lediglich steuern, während der Antrieb automatisch per Akku betrieben wird. Prinzipiell eignen sich diese Modelle sowohl zur Innen- als auch Außenreinigung. Wer es etwas luxuriöser braucht, sollte sich für die Motorkehrmaschine beziehungsweise die Benzin-Kehrmaschine entscheiden. Mit ihnen lässt sich die Arbeit äußerst wirtschaftlich und effizient erledigen. Flächen von bis zu 8000 Quadratmetern können in relativ kurzer Zeit gereinigt werden. Eine Variation dieses Produkts ist die Aufsitzkehrmaschine, die im Vergleich zur Handkehrmaschine größeren Komfort bietet. Damit können sogar Parkanlagen, Gehwege oder Firmengelände ohne Probleme gereinigt werden.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close